[Vegan] Gefälschter Sahnehering

 

9

Sahnehering ist ein Gericht, das ich noch aus meiner Kindheit kenne. Ich liebte die Soße mit Pellkartoffeln, mit dem Hering konnte man mich jedoch jagen!  Ich habe irgendwo einmal gelesen, dass Aubergine ein guter Ersatz für Hering sein soll. Das mußte getestet werden!

Die Soße:

1

 

  • Zwiebeln
  • Äpfel
  • Gewürzgurken
  • Sojasahne
  • Sojajogurt
  • etwas Senf
  • Dill
  • etwas Zitronensaft
  • Salz

Äpfel, Zwiebeln und Gurken in kleine Würfel schneiden, mit der Sojasahne und etwas Sojajogurt mischen, anschließend mit Salz, Dill, Zitronensaft, Gurkenwasser und Senf abschmecken.

2

3

4

5

6

 

 

Die Auberginen schälen und in nicht zu dünne Scheiben schneiden. Anschließend langsam in Ölivenöl andünsten.

7

8

Nun werden die Auberginen in der Soße eingelegt. Am besten über Nacht durchziehen lassen!

 

Finale:

9

 

Fazit:

Die Textur der Auberginen war echt grußelig. Ich war anfangs am überlegen, ob ich noch etwas Nori-Alge für den fischigen Geschmack dazu gebe. Ich bin froh, dass ich es gelassen habe. Alles in allem wird es dieses Gericht aber wieder geben, es war echt lecker!

 

2 Gedanken zu „[Vegan] Gefälschter Sahnehering“

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *