[Vegan] The Big Marenga Burger

23

Der Big Marenga Burger ist die vegane/vegetarische Version des Big Kahuna Burgers. Bekannt wurde der Big Kahuna durch den Tarantino-Streifen „Pulp Fiction“, in dem Herr Jackson völlig zu Recht bemerkte „This is a tasty burger!“
Die Patties lassen sich gut in der Pfanne braten, ich bevorzuge sie jedoch vom Grill.

 

3

 

Das Rezept für die veganen Patties habe ich hier beschrieben-http://botanic-food.org/?p=363

11

 

Hier findest Du das Rezept für die Buns-   [Vegan] Die Burgerinitiative- vegane Buns

Auch die Buns lassen sich auch problemlos einfrieren.  Bei Bedarf etwa eine Stunde vorher raus legen und anschließend kurz im Backofen anbacken. Mit Buns und Patties in der Truhe steht einem spontanen Grillen nichts im Weg!

1

2

 

Die Soße klingt banal, doch sie passt bestens zur Ananas. Sie besteht aus:
einem Teil Senf
einem Teil Ketchup
einem Teil Zucker
einem kleinen Schuß Ananas-Saft

Kurz aufkochen lassen, fertig.

16

 

Um mir das lästige Zerlegen der Ananas zu sparen, habe ich mir einen Ananas-Schneider zugelegt. Sehr zu empfehlen, wenn man gerne Ananas isst!

13

14

 

Tomaten, Zwiebeln, Salat und Ananasscheiben bereit legen und ab an den Grill!

15

 

Die Patties grille ich kurz über direkter Hitze an und lasse sie dann im indirekten Bereich gar ziehen. Ananas grillen, zusammen mit einem Klecks Soße auf den Patty legen und mit Käse überbacken. Der Burger ist bis auf den Käse vegan. Die Buns werden kurz angebacken, danach werden Ober,- und Unterseite mit der Soße bestrichen. Ich belege den Burger erst mit einem Salatblatt, dann mit Tomaten, dem Pattie und zuletzt mit Zwiebeln.

17

18

21

20

rps20150629_093620

22

23

 

Fazit: „This is a tasty burger!“

 

 

 

3 Gedanken zu „[Vegan] The Big Marenga Burger“

  1. Der Burger sieht einfach toll aus. Vielen Dank für die bebilderte Beschreibung, das ist sehr hilfreich und lädt zum Nachmachen ein 😉

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *